Konfirmandenunterricht

Konfirmandencamp 2017

Der Konfirmandenunterricht soll junge Menschen mit der christlichen Religion vertraut machen und ihnen ein Gefühl für die Gemeinschaft der Gemeinde vermitteln. Sie sollen sich wohl fühlen in der Gemeinde und generationenübergreifend über Fragen des Glaubens ins Gespräch kommen. Der eigene Glaube ist dabei keine Voraussetzung. Wir sind miteinander auf dem Weg, dem Glauben immer wieder nachzuspüren. Auch die Taufe ist keine Voraussetzung für die Teilnahme am Konfirmandenunterricht.

Der Konfirmandenunterricht beginnt in jedem Jahr nach den Sommerferien. Junge Menschen, die in der 6. Schulklasse sind oder dem Alter nach sein könnten sind herzlich eingeladen teilzunehmen. Der Unterricht findet vierzehntägig freitags von 15:00 - 16:30 Uhr statt.

Hinzu kommen in jedem Jahr zwei Freizeiten. In der ersten Herbstferienwoche fahren die KonfirmandInnen sowie viele bereits konfirmierte Jugendliche von Sonntag bis Freitag auf die Nordseeinsel Amrum. Im Frühjahr, meistens vor Ostern, findet eine Wochenendfreizeit in Neustadt an der Lübecker Bucht statt. Auch dorthin fahren konfirmierte Jugendliche mit sowie einige erwachsene Begleitpersonen.

Die Konfirmation findet in jedem Jahr am Pfingstsonntag statt.

Die beiden Konfirmandenjahrgänge werden zusammen unterrichtet, weil die Gruppen in der reformierten Gemeinde Lübeck zahlenmäßig klein sind.

Inhaltlich beschäftigen wir uns mit biblische Kernthemen wie dem Unser Vater Gebet, dem Glaubensbekenntnis, biblischen Geschichten zu Themen wie Wunder, Heilungen, Frieden, Sakramente. Am Ende jeder Amrumfreizeit benennen die jungen Gemeindeglieder Themen, die sie für die nächste Amrumfreizeit interessieren würden. Per Abstimmung wird dann das jeweils nächste Thema ausgewählt.

Es gibt kein festgefügtes Curriculum für den Unterricht, da beide Jahrgänge zusammen unterrichtet werden und deshalb eine Variation der Themen gegeben sein muss.

An jedem ersten Sonntag im Monat sollen die KonfirmandInnen am Gottesdienst der Gemeinde und am Gespräch in der Bibliothek nach dem Gottesdienst teilnehmen.

Ein leitendes Interesse der Konfirmandenarbeit ist der Kontakt mit den bereits konfirmierten Jugendlichen. Deshalb fahren auf die Freizeiten KonfirmandInnen und Konfirmierte mit, damit sie sich kennenlernen können.

Ein halbes Jahr vor der Konfirmation werden die KonfirmandInnen zur Jugendgruppe eingeladen. Da sich die Jugendlichen durch die Freizeiten bereits kennen, nehmen viele das Angebot an, die Jugendgruppe zu besuchen. Nach der Konfirmation werden die Jugendlichen zu Teamern ausgebildet und übernehmen leitende Funktionen auf den Freizeiten und in der Jugendgruppe.